Im Jahre 1816 erschien in Paris eine gedruckte Serie aus mehreren Lieferungen, die vom Graveur Jean Duplessi-Bertaux (1747-1815?) angefertigt wurde. Sie erschien mit französischem wie englischem Titel, und zwar als Receuil des principaux costumes militaires des armée alliées, auxquels seront joints les uniformes des troupes francaises bzw. Collection of the principal military costumes of the allied armies, to which will be added the uniforms of the french troops.

 

In mehreren Lieferungen zu jeweils 12 Tafeln, die von einem erklärenden Text zur dargestellten Armee begleitet wurden, sollten alle in Frankreich - d.h. vor allem in Paris - stationierten Alliierten Truppen dargestellt werden. In der hier veröffentlichen Version aus der Lipperheide Kostümbibliothek sind allerdings nur die Truppen Englands, Russlands und Preußens vorhanden - auch Colas bestätigt diese insgesamt 36 Tafeln. Ob tatsächlich mehr Tafeln, nämlich zu Österreich und vor allem die im Titel angekündigten zur Royalistischen Armee Frankreichs erschienen sind, ist mir nicht bekannt.

 

Die Tafeln sind insofern für den Uniformkundler interessant, als sie direkt im Anschluß an den letzten Feldzug von 1815 angefertigt wurden und zudem aufgrund ihrer Darstellung des Lagerlebens bzw. der Besatzung auch den Charakter der "Kleinen Uniform" darstellen. Alle Tafeln dürften nach einem natürlichen Modell gezeichnet worden sein, das ruhige Besatzungsleben ließ hierfür genügende Zeit.

 

Auch diesmal gebührt der Dank der Kunstbibliothek Berlin, die mir die Genehmigung zur Veröffentlichung dieser sehr interessanten, und bei vielen Uniformkundlern unbekannten Serie erteilte.

 

Bei der Beschriftung wurde sich eng an die Originalunterschriften der Tafeln gehalten. Die Bilder können durch Anklicken der verkleinerten Darstellungen in einem neuen Fenster vergrößert betrachtet werden.