Im Zeitraum zwischen 1816 und 1819 verlegte D. Carl Venturini sein vierbändiges Werk mit dem Titel “Rußlands und Deutschlands Befreiungskriege von der Franzosen-Herrschaft unter Napoleon Buonaparte in den Jahren 1812-1815”. Jedem der mehr als 500 Seiten umfassenden Band sind insgesamt 6 Kupfer beigefügt, darunter jeweils 3 kolorierte Uniformtafeln - die anderen Kupfer waren je 2 Tafeln mit mehreren Portraits, eine mit einer szenischen Darstellung

 

Die insgesamt 12 Uniformtafeln sollen hier präsentiert werden - zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung fehlen noch die 3 Tafeln des 4. Bandes, der sich mit dem Feldzug von 1815 beschäftigt. Als Zeichner werden die beiden Künstler Opitz, der u.a. auch eine bekannte Darstellung der Sächsischen Armee 1810 anfertigte, und Daniel Berger aus Berlin angegeben.

 

Aufgrund der als zeitgenössisch anzusehenden Darstellung sind die Tafeln für jeden uniformkundlich Interessierten von großer Bedeutung, müssen jedoch im Kontext der Erstellung kritisch betrachtet werden. Es ist nicht wahrscheinlich, dass jeder dargestellte Truppenteil den Zeichnern direkt als Anschauungsobjekt zur Verfügung stand, sondern dass einige präsentierte Typen aufgrund Inspirationen aus anderen Uniformserien entstanden.